Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

News

Cooperation for Success

Einladung zur Technologiekonferenz am 30. Januar 2013 in Bonn

Am 30. Januar 2013 findet die vierte High-Tech Partnering Conference in Bonn statt. Die Technologiekonferenz des High-Tech Gründerfonds (HTGF) hat in den letzten Jahren viele strategische Kooperationen zwischen innovativen Technologieunternehmen und der etablierten Industrie initiiert.

Das Motto „Cooperation for Success“ ist bei der diesjährigen Technologiekonferenz Programm. Anhand ausgesuchter Beispiele aus dem HTGF-Portfolio werden erfolgreiche Kooperationen zwischen Start-Ups u.a. aus den Bereichen Cleantech, Biotechnologie, Maschinenbau, IT und der etablierten Industrie präsentiert.

In mehr als 400 vorab organisierten 1:1 Meetings können sich die Gäste zur Anbahnung möglicher Geschäftsbeziehungen austauschen.

Im Programm sind dieses Mal eine spannende Keynote von Dr. Karsten Henco (Mitgründer Qiagen, Evotec und weiterer Unternehmen), gefolgt von einer der großen Erfolgsstories aus dem Portfolio des High-Tech Gründerfonds, vorgestellt von Prof. Dr. Götz Münch, Geschäftsführer der advanceCor GmbH, sowie der Mentalist Dr. Florian Ilgen mit einer eindrucksvollen Show.

Pressevertreter haben vor Ort die Möglichkeit, sowohl Unternehmer aus spannenden, innovativen High-Tech Start-Ups als auch mit diesen kooperierende Industrievertreter kennen zu lernen. Hier sind insbesondere die Bereiche Healthcare / Medtech, industrielle Biotech, Cleantech / Energy, Maschinenbau / Automation sowie IT hervorzuheben.

Mehr zum Programm der Technologiekonferenz unter www.high-tech-gruenderfonds.de.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen und können sich formlos per Mail (s.zillikens@htgf.de) anmelden sowie Interviewtermine vereinbaren.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups die technologiebasierte Innovation bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 14 Industriekonzerne ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 565,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 293,5 Mio. EUR Fonds II).

Pressekontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Zillikens  – Marketing & Communications Manager
Schlegelstraße 2 – 53113 Bonn
Tel: +49 228 823001-07 – Fax: +49 228 823000-50
s.zillikens@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de