Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

News

High-Tech Gründerfonds investiert in Raumfahrtunternehmen Orbex

  • High-Tech Gründerfonds tätigt erste Investition im Raumfahrtbereich
  • Europäischer Raumfahrtdienstleister beschafft sich Kapital, um die Entwicklung von Trägerraketen voranzutreiben

Mit seinem Engagement bei Orbex hat der High-Tech Gründerfonds seine erste Investition im Raumfahrtsektor getätigt. Das 2015 gegründete britische Unternehmen arbeitet zurzeit an einer Mikro-Trägerrakete, die Kleinsatelliten von Europa aus in niedrige Erdumlaufbahnen befördern soll.

Orbex setzt bei seiner Trägerrakete auf eine innovative und nachhaltige Treibstoffstrategie, die eine der niedrigsten Trägermassen der Branche ermöglicht. Alle Subsysteme, einschließlich Triebwerke, Bordelektronik, Leitsystem, Software sowie zum Patent angemeldete Strukturtechnologien, stammen aus eigener Entwicklung.

„Wir wollen nicht einfach nur eine Trägerrakete bauen. Wir wollen Unternehmen, Regierungen und wissenschaftliche Projekte mit einem kompletten Leistungspaket dabei unterstützen, ihre Kleinsatelliten in die Erdumlaufbahn zu transportieren – exakt terminiert, zu einem fairen Fixpreis und von Europa aus”, sagt Chris Larmour, CEO von Orbex.

Das Gründerteam hat weitreichende Erfahrungen in der Entwicklung diverser Trägerraketen, zahlreicher Triebwerke und Leitsysteme. Orbex hat zudem beachtliche Zuschüsse sowohl von der EU, als auch von nationalen Raumfahrtbehörden erhalten. „Dank der ausgewiesenen Kompetenz der Gründer konnte Orbex in den vergangenen 18 Monaten seine Technologien und sein Geschäftsmodell rasant weiterentwickeln”, sagt Yann Fiebig, Investment Manager beim HTGF.

Das Managementteam und der Verwaltungsrat von Orbex haben insgesamt mehr als 20 Technologie-Start-ups gegründet und weiterentwickelt. „Wir sind dabei, zusätzlich zu den bestehenden Schwerlastenträgern in Europa auch Trägerkapazitäten für kleinere Nutzlasten zu entwickeln“, erklärt Larmour. „Wir verfügen über ein ideales, staatlich unterstütztes Startgelände, das für die Konstruktion benötigte Know-how und arbeiten mit diversen europäischen Raumfahrtbehörden und Industriegrößen zusammen“, so Larmour. „Wir freuen uns sehr über das Engagement des High-Tech Gründerfonds und auch über die beträchtlichen Beiträge europäischer Business Angels.“

Im Rahmen des HTGF Family Day 2017 in Bonn hat Orbex seine Raketentriebwerk-Technologie vor 450 Investoren präsentiert. Das Unternehmen hat zudem mehrere neue Mitarbeiter aus dem britischen Raumfahrtsektor verpflichtet, die an der Bordelektronik der Trägerrakete arbeiten werden.

Über Orbex
Orbex bietet Dienstleistungen im Bereich der Raumfahrt exklusiv für Entwickler und Betreiber von Kleinsatelliten an. Das europäische Unternehmen bringt Klein-, Mikro- und Nanosatelliten in niedrige Erdumlaufbahnen – regelmäßig, exakt terminiert und zum attraktiven Festpreis. Orbex entwickelt und startet Raumfahrzeuge von Europa aus, betreut Kunden weltweit und hat vor kurzem erfolgreich Triebwerkstests durchgeführt.
www.orbex.space

Über den High-Tech Gründerfonds (HTGF)
Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist Deutschlands aktivster Frühphaseninvestor. Mit einem Volumen von rund 820 Mio. EUR in drei Fonds finanzieren wir junge innovative Technologie-Start-ups und unterstützten sie aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Thematisch sind wir breit aufgestellt. Unsere drei Investmentteams fokussieren sich auf hardwarenahe Ingenieurwissenschaften, Life Science, Chemie und Material Science sowie Software, Media und Internet. Unsere Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW sowie namhafte Wirtschaftsunternehmen. Seit 2005 wurden knapp 500 Beteiligungen eingegangen, rund 1.200 Anschlussfinanzierungen durch private und industrielle Investoren mit einem Volumen von über 1,4 Mrd. Euro abgeschlossen und 77 Exits realisiert.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Yann Fiebig
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel.: + 49 228 – 82 30 01-00
info@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de