Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

STIHL beteiligt sich am High-Tech Gründerfonds III

Die STIHL Unternehmensgruppe beteiligt sich am High-Tech Gründerfonds (HTGF), dem größten Seedfonds zur Finanzierung junger Technologieunternehmen in Deutschland.

„Mit unserem Investment in den High-Tech Gründerfonds wollen wir die Entwicklung innovativer Unternehmen fördern und unsere Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung weiter stärken“, erläutert der STIHL Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Kandziora. „Der breite Investitionshorizont des High-Tech Gründerfonds und die Möglichkeit, Kooperationen mit Start-ups einzugehen, haben uns zum Fondsinvestment bewogen. Außerdem verschaffen wir uns damit einen Überblick über Entwicklungen und Trends in der Start-up Szene.“

Digitalisierung bei STIHL als Treiber für zusätzlichen Kundennutzen
Innovationen in den Bereichen Digitalisierung, vernetzte Produkte, Akkutechnologie und Robotik gewinnen für STIHL zunehmende Bedeutung, um den Kundennutzen zu erhöhen. So engagiert sich STIHL bereits am Programm ACTIVATR der Stuttgarter Firma Pionier-geist. Dabei arbeiten erfahrene Start-up-Gründer mit innovationsfreudigen Mitarbeitern etab-lierter Unternehmen zusammen, um neue Geschäftsmodelle, Produkte oder Dienstleistun-gen zu entwickeln. Außerdem hat STIHL zum Jahresbeginn eine Beteiligung am Start-up Unternehmen GreenIQ erworben. Das israelische Start-up beschäftigt sich mit Entwicklung und Vertrieb vernetzter Produkte für Gartenanwendungen wie Bewässerung oder Beleuch-tung. Ziel ist unter anderem die Entwicklung eines STIHL Smart Garden Hubs.

High-Tech Gründerfonds thematisch breit aufgestellt
Das „first closing“ des High-Tech Gründerfonds III fand im Rahmen des „Family Day“ am 31. Mai in Bonn statt, bei dem auch die neuen Investoren bekanntgegeben wurden. Der neue Fonds geht im 3. Quartal 2017 mit einem angestrebten Fondsvolumen von 300 Mio. EUR an den Start. Der High-Tech Gründerfonds ist Deutschlands aktivster Frühphasenin-vestor und finanziert Start-ups mit Venture Capital. Mit einem eigenen Volumen von rund 875 Mio. EUR in drei Fonds und bisher rund 1,4 Mrd. EUR Kapitalvon externen privaten und industriellen Investoren werden junge innovative Technologie Start-ups finanziert und aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee unterstützt. Thematisch ist der Fonds breit aufge-stellt – von Robotik und „Internet of Things“ zu Energie, von Med- zu Biotech, von Chemie zu Software. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirt-schaft und Energie (BMWi), die KfW Bankengruppe sowie namhafte Wirtschaftsunterneh-men – darunter auch STIHL.

Über STIHL

Die STIHL Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forst- und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und den anspruchsvollen Privatanwender. Ergänzt wird die Produktpalette durch das Garten¬geräte¬sortiment von VIKING. Die Produkte werden grundsätzlich über den servicegebenden Fach¬handel vertrieben – mit 37 eigenen Vertriebs- und Marketinggesellschaften, rund 120 Impor¬teuren und mehr als 45.000 Fachhändlern in über 160 Ländern. STIHL produziert weltweit in sieben Ländern: Deutschland, USA, Brasilien, Schweiz, Österreich, China und auf den Philippinen. Seit 1971 ist STIHL die meistverkaufte Motorsägenmarke welt¬weit. Das Unternehmen wurde 1926 gegründet und hat seinen Stammsitz in Waiblingen bei Stuttgart. STIHL erzielte 2016 mit 14.920 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 3,46 Mrd. Euro.

Die Presseinformation sowie Fotos stehen auf der STIHL Homepage unter http://www.stihl.de/tages-wirtschaftspresse.aspx zum Download zur Verfügung.

Ansprechpartner für die Tages- und Wirtschaftspresse:
ANDREAS STIHL AG & Co. KG
Dr. Stefan Caspari
Leiter Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Badstraße 115 / 71336 Waiblingen
Tel.: +49 – (0) 7151/26-1402
Fax: +49 – (0) 7151/26-81402
stefan.caspari@stihl.de

Über den High-Tech Gründerfonds (HTGF)
Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist Deutschlands aktivster Frühphaseninvestor. Mit einem Volumen von rund 820 Mio. EUR in drei Fonds finanzieren wir junge innovative Technologie-Start-ups und unterstützten sie aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Thematisch sind wir breit aufgestellt. Unsere drei Investmentteams fokussieren sich auf hardwarenahe Ingenieurwissenschaften, Life Science, Chemie und Material Science sowie Software, Media und Internet. Unsere Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW sowie namhafte Wirtschaftsunternehmen. Seit 2005 wurden knapp 500 Beteiligungen eingegangen, rund 1.200 Anschlussfinanzierungen durch private und industrielle Investoren mit einem Volumen von über 1,4 Mrd. Euro abgeschlossen und 77 Exits realisiert.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel.: + 49 228 – 82 30 01-00
info@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de