Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

AdTriba GmbH erhält Seed-Finanzierung zur Verbesserung des Online Marketings von Unternehmen

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert in das Marketing Technologie Startup AdTriba. Das Hamburger SaaS-Unternehmen ermöglicht Werbetreibenden ihre Online Marketing Aktivitäten durch Data Science und User Journey Analysen über die verschiedenen digitalen Marketing Kanäle hinweg zu erfassen, zu steuern und zu optimieren.

Die beiden Gründer, János Moldvay (CEO) und Ludwig Ostrowski (CTO) haben mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Data Science und Online Marketing. Mit AdTriba wollen sie Marketing datengetriebener, transparenter und dadurch effizienter machen.

AdTriba ermöglicht die akkurate Rentabilitäts-Bewertung einer jeden Online Marketing Kampagne, gerade auch unter Berücksichtigung der Komplexität, die sich aus dem Zusammenspiel mehrerer Online Marketing Kanäle ergibt. Das AdTriba Reporting-Dashboard erlaubt eine einfache, konsistente und umfassende Sicht auf alle Online Marketing Aktivitäten und deren Performance. So wird die Komplexität im Cross-Channel Marketing reduziert und die Verteilung des Online Marketing Budgets optimiert.

„Bisher mussten Online Marketing Manager in verschiedene Dashboards und Reports schauen, um zu verstehen, wie gut ihre Kampagnen funktionieren. Mit AdTriba gibt es nur noch ein Dashboard. Wir nennen diesen Ansatz ‚Single Point of Marketing Truth‘“, erklärt Moldvay.

AdTriba richtet sich an alle Unternehmen die Online Marketing betreiben, dabei mehrere Kanäle nutzen und sich die bestehenden, höherpreisigen Lösungen der Wettbewerber nicht leisten können oder wollen.

„AdTriba ist die einzige umfassende Online Marketing Reporting Lösung auf Basis von Attribution Modelling, die auch Unternehmen mit mittleren und kleinen Online Marketing Budgets zugänglich ist“, sagt Dr. Sebastian Suhr, Investment Manager beim HTGF. Ermöglicht wird dies dadurch, dass AdTriba konsequent auf die self-service Integration des Trackings setzt und die Data Science Prozesse komplett standardisiert und automatisiert wurden.

Zu den ersten Kunden von AdTriba zählen Unternehmen wie Rebelle, Flyeralarm, Lee, Wrangler, Görtz und der Zeit-Verlag. Insgesamt hat AdTriba aktuell 10 Kunden, 13 weitere Unternehmen testen die Lösung und haben das AdTriba-Tracking eingebaut. Insgesamt wurden bisher deutlich mehr als 1 Milliarde User Journey Events getrackt.

Die Seed-Finanzierung wird genutzt, um Marketingaktivitäten zu intensivieren, das „Single Point of Marketing Truth“ Konzept zu verbreiten und die Marktführerschaft in Deutschland zu erreichen. Des Weiteren werden die Mittel verwendet, um das Produkt weiterzuentwickeln und bspw. TV-Attribution zu integrieren und die automatisierte Optimierung von Kampagnen zu ermöglichen.

Über AdTriba:
AdTriba wurde im November 2015 von János Moldvay und Ludwig Ostrowski gegründet und ermöglicht als „Single Point of Marketing Truth“ werbetreibenden Unternehmen ihr Online Marketing datenbasiert zu optimieren. Das Startup durchlief erfolgreich den ersten Batch des next media accelerators bis Februar 2016 und konnte in dieser Phase auch schon die ersten Kunden gewinnen.

Kontakt:
AdTriba GmbH
János Moldvay
Tel: + 49 171 54 24 163
janos.moldvay@adtriba.com
www.adtriba.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 600.000 Euro; insgesamt stehen bis zu 2 Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Sebastian Suhr
Tel: + 49 228 82300 – 157
s.suhr@high-tech-gruenderfonds.de
www.htgf.de