Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

Übernahme des Berliner MedTech Start-up`s Scopis durch Stryker

6. April 2018
Das US Medizintechnikunternehmen Stryker Corp. hat Ende 2017 sämtliche Anteile an der Scopis GmbH von den Gründern und Investoren übernommen. Das Unternehmen war 2010 als Ausgründung aus einer Kooperation der Charité-Universitätsmedizin Berlin und des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK hervorgegangen. Gründer sind die Informatiker Bartosz Kosmecki (CEO) und Dr. Christopher Özbek (CTO) sowie der Mechatroniker Andreas Reutter (CTO). Die Mehr …

Start-up Pitch Day im Fokus: BVMed, Earlybird, High-Tech Gründerfonds und BIOCOM AG veröffentlichen „MedTech Radar 10″

28. März 2018
Strategische Kooperationen zwischen Medizintechnik-Unternehmen und Start-ups könnten der Branche neue Innovationsimpulse verleihen und gerade für den Mittelstand ein relevanter Erfolgsfaktor sein. Dies gilt insbesondere angesichts eines zunehmend komplexen regulatorischen Marktumfelds durch die neue EU-Medizinprodukteverordnung (EU-MDR), die vor gut einem Jahr in Kraft getreten ist. Welche Vorteile Start-ups in dieser Situation einbringen und was Gründer, Investoren sowie etablierte Medizintechnik-Unternehmen bei den Mehr …

Gemeinsamer Start-up Pitch Day von BVMed, Earlybird, BARMER, High-Tech-Gründerfonds und Medtech Zwo

12. März 2018
„Bewerbungen noch bis Ende März möglich“ Der Countdown läuft: Noch bis Ende März 2018 können sich Gründer aus dem Bereich der Medizintechnologien mit ihrer Geschäftsidee für den ersten „MedTech Start-up Pitch Day“ unter www.medtechradar.live bewerben. Hinter der Initiative stehen der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed), der Venture-Kapitalgeber Earlybird, die BARMER, der High-Tech Gründerfonds und das Medizintechnik-Magazin „Medtech Zwo“. Schirmherr ist der nordrhein-westfälische Mehr …

Siebenstellige Anschlussfinanzierung für die Migräne- & Kopfschmerz-App M-sense

19. Januar 2018
Eine weitere Finanzierungsrunde soll den Ausbau des Therapieangebots und die Erschließung neuer Märkte ermöglichen Die Migräne-App M-sense ermöglicht eine personalisierte sowie mobile Migränetherapie und ist lernfähig. Das zertifizierte Medizinprodukt ist die erste Anwendung der Newsenselab GmbH und überzeugte bis dato nicht nur rund 80.000 Nutzer, sondern auch die Investoren. In einer weiteren Finanzierungsrunde legten bestehende Partner deshalb jetzt nach. Neuer Mehr …

Digital Health StartUp neotiv sichert sich Seed-Finanzierung durch den High-Tech Gründerfonds

16. Januar 2018
Von der Grundlagenforschung ohne Umwege in ein digitales Medizinprodukt: Für neotiv ist diese Vision Realität. Das Team um Geschäftsführer Dr. Chris Rehse und Demenzforscher Professor Emrah Düzel entwickelt anwenderfreundliche Apps, die mentale Auswirkungen der Alzheimer Krankheit im Frühstadium messbar machen. Damit bringt das Magdeburger StartUp neueste Erkenntnisse aus der Erforschung neurodegenerativer Erkrankungen in mobile Apps für den privaten Anwender, Ärzte Mehr …

„MedTech Radar Live 2018“: Gemeinsamer Start-up Pitch Day von BVMed, Earlybird, BARMER, High-Tech Gründerfonds und Medtech Zwo

10. Januar 2018
Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed), der Venture-Kapitalgeber Earlybird, die BARMER, der High-Tech-Gründerfonds und das Medizintechnik-Magazin „Medtech Zwo“ führen erstmals einen gemeinsamen Medtech Start-up Pitch Day durch. Auf der Veranstaltung „MedTech Radar Live 2018“ am 16. Mai 2018 in Köln sollen junge MedTech-Gründer mit etablierten Medizinprodukte-Unternehmen und Geldgebern zusammengebracht werden. Schirmherr der Initiative ist der nordrhein-westfälische Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Mehr …

GeneQuine Biotherapeutics’ Gentherapie-Entwicklungsprogramm für Kniearthrose an Flexion Therapeutics veräußert

14. Dezember 2017
Das Kniearthrose-Entwicklungsprogramm des Hamburger Gentherapiespezialisten GeneQuine Biotherapeutics wurde von Flexion Therapeutics für bis zu 64 Millionen Dollar übernommen. Das Entwicklungsprogramm hat das Potenzial für eine nachhaltige Schmerzlinderung und eine krankheitsmodifizierende Wirkung in der Arthrosetherapie und soll, vorbehaltlich positiver präklinischer Ergebnisse, 2019 in die Klinik gebracht werden. GeneQuine Biotherapeutics GmbH gibt bekannt, dass Flexion Therapeutics, Inc. (Nasdaq: FLXN) die globalen Rechte Mehr …

Scipio bioscience sichert sich Seed-Finanzierung

14. November 2017
Das französische Biotechnologieunternehmen Scipio bioscience mit Sitz in Paris gab heute den Abschluss einer ersten Finanzierungsrunde bekannt. Das Unternehmen, das an einer neuartigen Laborlösung für die Probenaufbereitung in Einzelzellstudien arbeitet, hat rund 1,2 Mio. Euro von zwei europäischen Seedfonds eingeworben: dem Quadrivium I Fonds der französischen Seventure Partners und dem High-Tech Gründerfonds. Die Mittel werden in die Fertigstellung eines ersten Mehr …

EU-Medizinprodukte-Verordnung im Fokus: BVMed, Earlybird, High-Tech Gründerfonds und BIOCOM AG veröffentlichen „MedTech Radar 9″

13. November 2017
Für die Medizintechnik-Branche bricht mit der neuen EU-Medizinprodukte-Verordnung (EU Medical Device Regulation – MDR) eine neue Ära an: Wer künftig ein Medizinprodukt in den Markt und zu den Patienten bringen will, unterliegt künftig noch höheren Anforderungen. Dieser Herausforderung müssen sich auch die vielen kleinen und mittleren Firmen in Deutschland stellen. Welche Strategien sie für diesen Wandel aktuell entwickeln und mit Mehr …

Neuer Standard in der chirurgischen Ausbildung – Knochenbrüche steigern die Lebensqualität von Patienten

10. Oktober 2017
Das Kölner Medtech-Start-up RIMASYS ist der weltweit einzige Hersteller von realitätsnahen Frakturen in Humanpräparaten mit geschlossenem Weichteilmantel. Mit seinen Lösungen verbessert das Start-up die chirurgische Fort- und Weiterbildung und unterstützt die Industrie, bessere Implantate zu entwickeln, um so die Versorgungsqualität für Patienten bei gleichzeitig niedrigeren Kosten zu erhöhen. Damit gehört das risikoreiche Lernen am Patienten der Vergangenheit an – an Mehr …