Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

CAVI: Die Revolution im Onlinehandel

Ein junges Hamburger Team macht mit inVideo Technologie Webshopping und Internetwerbung filmreif. Der Münchner Investor Kalmund Capital hat jetzt die langfristige Finanzierung gesichert.

Stellen Sie sich vor, Sie sehen im Internet einen Film – beispielsweise den neuen Videoclip von Madonna. Wenn Sie eine Frau sind, gefallen Ihnen vielleicht die Jeans des Megastars oder das coole Oberteil. Das wollen Sie gern selbst tragen. Doch statt nun viel Zeit mit Google & Co zu verbringen, klicken Sie einfach auf die tanzende Madonna und kaufen Sie die entsprechende Jeans. Noch zwei Klicks und Sie haben das gute Stück im Video gekauft. Das gibt’s nicht? Von wegen: Seit wenigen Monaten überrascht das junge Hamburger Innovationshaus CAVI mit dieser brandneuen inVideo-Technologie auf dem Markt.

Gekauft wie gesehen
Was so kinderleicht klingt, ist eine Revolution im Onlineshopping. CAVI-Gründer Dominik Reisig, ein 23-jähriger Jungunternehmer mit sicherem Gespür für große Technologietrends, will mit seiner Innovation den Handel im Internet auf eine völlig neue Stufe heben: „Unsere Entwicklung verwandelt Online-Videos in virtuelle Verkaufsspots. Ab sofort ist das Angebot von Mode-, Musik- oder Lifestyle-Anbietern für den Verbraucher nicht nur schnell zugänglich, sondern auch ohne Umwege käuflich.“

Umsatzgenerator für Webportale
Reisig und sein Geschäftspartner, das Programmier-Ass Michael Bösgen, stellen damit dem Markt erstmals eine ausgereifte, unkompliziert und spontan aufrufbare inVideo-Technologie zur Verfügung. Durch CAVI werden Portale und soziale Netzwerke im Internet endlich in die Lage versetzt, von den Millionen von aufgerufenen Videoclips monetär zu profitieren. Dazu lassen sich bereits vorhandene Videos oder noch zu erstellende Clips sehr einfach nachträglich mit einem inVideo-Shop ausstatten. Der Kunde am Bildschirm erhält dadurch die Möglichkeit in diesen Videos Produkte wie Kleidung und Mode, Kosmetik, CDs und MP3s, Freizeitartikel und vieles mehr, aber auch Dienstleistungen, etwa Versicherungen, Urlaube, Auto-Probefahrten zu erwerben.

Die Finanzierung steht
In einer Finanzierungsrunde mit der Kalmund Capital Beteiligungs GmbH wurden nun auch die Weichen gestellt, um CAVI den nötigen finanziellen Schub zum Wachstum zu verschaffen. Investor Stefan Kalmund ist sich sicher: „CAVI leitet nicht nur eine neue Phase im Online-Shopping ein – es ist auch der Umsatz-Generator, der klassische, immer weniger wahrgenommene Werbeformate im Internet durch Videos ersetzt, ein Meilenstein für die Werbewirtschaft. Ich freue mich, dass ich diese spannende Entwicklung mit vorantreiben kann und die langfristige Finanzierung gesichert ist!“ Andreas Quauke, Investement Manager beim High-Tech Gründerfonds, begrüßt den Beitritt des neuen Investors: „Mit dem Beitritt von Stefan Kalmund erhält CAVI nicht nur die finanziellen Mittel, um die nächste Stufe des inVideo Shopping zu erreichen, sondern auch ein extrem hohes Engagement eines erfahrenen Investors, um den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern.“

Kampfansage an die Dinosaurier
Diese Finanzspitze und die eigenen Fähigkeiten lassen den CAVI-Chef durchaus selbstbewusst ins neue Jahr schauen. Reisig: „Wir haben das erforderliche Know-how, um mit den großen Marken auf Augenhöhe zu agieren. Schon die Verhandlungsergebnisse mit bekannten Musiklabels und Fernsehkanälen in dieser Frühphase sind überaus positiv. Es kann also gut sein, dass viele etablierte Wettbewerber von der Wucht unseres Auftritts überrascht sein werden.“

Über CAVI:
Die CAVI Int. GmbH mit Sitz in Hamburg bietet im Internet verkaufenden oder werbenden Unternehmen erstmals eine effektive und hoch funktionale inVideo-Lösung. Mehr erfahren Sie auf www.cavi.tv.

Sollten Sie Fragen haben, weitere Informationen wünschen oder möchten einen Interviewtermin vereinbaren, wenden Sie sich bitte an:

Dominik Reisig
CAVI Int. GmbH
Papenreye 53
22453 Hamburg
Tel: +49 40 328.9052.301
Fax: +49 40 328.9052.309
Dominik.Reisig@cavi.tv

Über Kalmund Capital:
Die in München ansässige Kalmund Capital ist eine in der zweiten Generation familiengeführte Private Equity Gesellschaft. Ihre drei Geschäftsmodelle sind:
vorbörsliche Kapitalerhöhungen für wachstumsstarke Technologieunternehmen wie im Fall von CAVI, Kapitalerhöhungen für börsennotierte Unternehmen (Small- und Midcaps) sowie Sanierungskapitalerhöhungen bei börsennotierten Unternehmen. Ein fester Teil der Gewinne wird seit Jahren über die familieneigene gemeinnützige GmbH „Kalmund for Kids“ in Bildung für Kinder und Jugendliche investiert.

Kontakt:
Kalmund Capital Beteiligungs GmbH
Stefan Kalmund
Rosental 6
80331 München
stefan@kalmund.com

Über den High-Tech Gründerfonds:
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die viel versprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung von bis zu 500 TEUR sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines “proof of concepts” oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds verfügt über ein Fondsvolumen von rd. 272 Mio. EUR. Investoren der Public-private Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Andreas Quauke
Investmentmanager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel: +49 228 – 965685-00
Fax: +49 228 – 965685-50
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de