Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

Die CryoTherapeutics GmbH schließt erweiterte A Finanzierungsrunde über insgesamt 6,5 Millionen EUR ab

Die CryoTherapeutics GmbH (CryoTherapeutics), Entwickler eines proprietären Kryotherapiesystems zur Behandlung von koronaren Herzerkrankungen, gibt den Abschluss ihrer erweiterten A Finanzierungsrunde bekannt. Diese wird angeführt von Peppermint VenturePartners (PVP) über den Charité Biomedical Fund mit Beteiligung der bestehenden Investoren NRW.BANK, Rainer Christine Asset Management GmbH, High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Getz Brothers. Die KfW tritt als neuer Investor ebenfalls der Runde bei.

CryoTherapeutics wurde im Dezember 2009 in Deutschland von einem internationalen Team erfahrener Unternehmer gegründet. Die Firma entwickelt ein neuartiges Katheter-System für die interventionelle Kardiologie, das mittels Applikation von Kälte Herzinfarkte behandeln und vorbeugen hilft. Ziel des Unternehmens ist es, mit Hilfe der Finanzierungsrunde den klinischen Nutzen des neuen Katheter-basierten Systems bei Herzinfarktpatienten nachzuweisen.

Dr. Maurice Buchbinder, Chief Medical Officer von CryoTherapeutics, erklärt: “Angesichts des potenziell entzündungshemmenden Effekts von Kryoenergie im vaskulären Bereich, insbesondere bei Anwendung auf Plaques nach der Ruptur, kann die Katheter-basierte Kryotherapie bei Herzinfarkten die verursachende Verletzung stabilisieren und so eine optimale Heilung und Wiederherstellung der Gefäßfunktion innerhalb von wenigen Tagen fördern. Diese entscheidende Wiederherstellung könnte die Notwendigkeit einer begleitenden Pharmakotherapie reduzieren, die Vasomotilität unterstützen und möglicherweise wiederkehrende Beschwerden verringern.“

Dr. John Yianni, Geschäftsführer, kommentiert: “Wir freuen uns, die Erweiterung unserer Serie-A-Finanzierung bekannt zu geben. Diese ermöglicht es uns, das Kryosystem weiter zu entwickeln und durch eine erstmalige Testung am Menschen zu zeigen, dass diese neue Behandlungsoption für Herzinfarktpatienten sicher ist.“

Dr. Joachim Rautter, Geschäftsführer bei PVP, ergänzt: “Wir freuen uns sehr, diese hochinteressante Technologie durch eine beträchtliche zusätzliche Finanzspritze weiterhin zu unterstützen. Diese erlaubt es dem Unternehmen, seine Entwicklungsprogramme zu beschleunigen, um die erstmalige klinische Validierung der Kryotherapie zu erreichen. Wir sind überzeugt, dass die interventionelle Kardiologie von therapeutischen Technologien, bei denen keine Fremdkörper in die Koronararterien implantiert werden müssen, profitieren wird und setzen große Hoffnungen auf CryoTherapeutics‘ neue Therapieoption zur Behandlung von atherosklerotischen Plaques.“

Über CryoTherapeutics GmbH
Der Schwerpunkt des Unternehmens ist die Entwicklung, das Aufzeigen des klinischen Nutzens und die Vermarktung der Kryotherapiesysteme für die Behandlung von koronaren Plaques.

Kontakt:
CryoTherapeutics GmbH
Dr. John Yianni
Geschäftsführer
Gottfried-Hagen-Str. 62
51105 Köln
Telefon: +49 173 5764664
E-Mail: jy@cryotherapeutics.com
Homepage: www.cryotherapeutics.com

Über Peppermint VenturePartners
PVP ist ein Risikokapitalgeber mit Sitz in Berlin, der in junge Unternehmen in der Gesundheitsbranche (hauptsächlich in Europa) mit Fokus auf Medizintechnik investiert, die erfolgreich einen ersten Proof-of-Concept für ihre Technologie, Produkt oder Dienstleistung zeigen konnten. Ende 2010 hat PVP zusammen mit der Stiftung Charité den neuen Charité Biomedical Fund (CBF) initiiert. Im Rahmen der bestehenden Zusammenarbeit mit der Charité-Universitätsmedizin Berlin hat PVP Zugang zu dem proprietären Netzwerk und der Expertise einer der größten Universitätskliniken in Europa und deren internationaler Partner. PVP verwaltet aktuell ein Fondsvolumen von über 50 Millionen EUR.

Kontakt:
Peppermint VenturePartners GmbH
Dr. Joachim Rautter
Geschäftsführer
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Telefon: +49 30 590064 411
E-Mail: jr@peppermint-vp.com
Homepage: www.peppermint-vp.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Kay Balster
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Telefon: +49 228 823001-12
E-Mail: info@htgf.de
Homepage: www.high-tech-gruenderfonds.de