Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

High-Tech Gründerfonds investiert in die nächste Generation der Internettelefonie

Die C2Call GmbH erhält eine Seed-Finanzierung des High-Tech Gründerfonds für die Weiterentwicklung und Vermarktung ihrer bahnbrechenden VoIP-Technologie, die bereits unter www.friendcaller.com und als iPhone Applikation verfügbar ist.

Die C2Call GmbH hat bei der Entwicklung ihrer Internettelefonielösung einen komplett neuen Weg eingeschlagen: Die Java-basierte C2Call Software kann in jedem Internetbrowser gestartet werden, so dass sofort eine Gesprächsverbindung hergestellt werden kann.

„Unser Ziel war es von Anfang an, eine Gesprächsverbindung einfach per Mausklick in einer Webseite spontan herzustellen, ohne dass Nutzer erst eine Software installieren, konfigurieren und ihre Rechner neu starten müssen“, erläuterte Michael Knecht, Gründer und technischer Geschäftsführer der C2Call GmbH. „Mit der Webseite www.friendcaller.com und der offiziellen Apple Genehmigung unserer FriendCaller iPhone Applikationen haben wir bereits gezeigt, dass ein solcher Click-to-Call Gesprächsaufbau plattformunabhängig möglich ist. Wir haben uns dann an den High-Tech Gründerfonds gewendet, um die nächsten Schritte – die Internationalisierung und Markteinführung – zu finanzieren.“

„Sowohl wir Gründer als auch unsere Angel Investoren sind sehr zufrieden, dass die Finanzierung durch den High-Tech Gründerfonds zustande kam“, freute sich Martin Feuerhahn, Gründer und kaufmännischer Geschäftsführer der C2Call GmbH. „In den vier Jahren seit seiner Gründung hat sich der High-Tech Gründerfonds schnell zum Qualitätssiegel für junge deutsche High-Tech Unternehmen entwickelt. Er hat uns nicht nur das Netzwerk zu seinen Portfoliounternehmen geöffnet, sondern auch geholfen, unsere Firmenstruktur auf die nächste Wachstumsphase vorzubereiten.“

Andreas Quauke, Investmentmanager beim High-Tech Gründerfonds: „Marktstudien zeigen, dass PC-basierte Internettelefonie trotz geringer Kosten und hoher Gesprächsqualität nach wie vor nur von einem kleinen Teil der Internetnutzer verwendet wird. C2Call ist prädestiniert, dies zu ändern und Internettelefonie zum festen Bestandteil der Internetnutzung zu machen. Wir haben die Entwicklung der Click-to-Call Technologie fast von Anfang an begleitet und die Geschwindigkeit und Effizienz, mit der das kleine C2Call Team gearbeitet hat, hat uns beeindruckt. Das Marktpotential und das international erfahrene Gründerteam waren ausschlaggebend für unser Investment.“

Über die C2Call GmbH:
C2Call ist der führende Pionier von VoIP Lösungen für Cloud Computing Anwendungen. C2Call Technologie macht das Telefonieren im Internet so einfach wie online Email schreiben, Software-Installationen und Konfiguration werden damit überflüssig. Die C2Call Technologie funktioniert mit Windows, MAC OS-X, Linux und dem iPhone. Endkundendienste sind unter www.friendcaller.com und als FriendCaller iPhone Programm im Apple iTunes app Store verfügbar.

Die C2Call GmbH wurde im April 2008 von Martin Feuerhahn und Michael Knecht mit Hauptsitz in Werl und einem Büro in Taipeh gegründet. Zu den Investoren gehören unter anderem Michael Brehm, ehemaliger Geschäftsführer der StudiVZ, Deutschland größtem Sozialen Netzwerk und Tapesh Sinha, Chairman der Acctel Firmengruppe. Weitere Details zu der C2Call GmbH finden Sie unter www.c2call.com

Kontakt C2Call GmbH:
Martin Feuerhahn
C2Call GmbH, Werl, Germany
Tel: +49 2922 8703 650
info@c2call.com
www.c2call.com

Über den High-Tech Gründerfonds:
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die viel versprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung von bis zu 500.000 EUR sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds verfügt über ein Fondsvolumen von rund 272 Mio. EUR. Investoren der Public Private Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Andreas Quauke
Investmentmanager
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
Tel: +49 228 96568500
Fax: +49 228 96568550
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de