Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

Kiwigrid schließt Finanzierungsrunde C erfolgreich ab

  • Innogy Venture Capital und High-Tech Gründerfonds veräußern ihre Anteile vollständig
  • Kiwigrid, innogy, LG Electronics und AQTON bauen gemeinsam an weltweiter Industrieplattform für Energy IoT

Die Kiwigrid GmbH, Betreiber einer Industrieplattform für Energy IoT, hat die dritte und bis dato größte Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Während AQTON SE seinen Anteil deutlich ausbaut, gewann das Dresdner Unternehmen innogy SE und LG Electronics als neue Investoren. Die bisherigen Venture-Capital-Investoren Innogy Venture Capital und High-Tech Gründerfonds haben im Zuge dieser Finanzierungsrunde ihre Anteile an Kiwigrid vollständig veräußert.

Die Investitionsrunde wurde von AQTON SE angeführt und umfasst einen zweistelligen Millionenbetrag. Neben der Weiterentwicklung der IoT-Plattform und der darauf aufbauenden Produkte liegt Kiwigrids Fokus in den kommenden Jahren auf der Internationalisierung sowie der Etablierung von internationalen Sicherheits- und Intelligenzstandards für die Energienetze der Zukunft.

„Die größte Herausforderung für das Energienetz der Zukunft besteht in der Konnektivität, Interoperabilität und intelligenten Kommunikation dezentraler Energieanlagen. Hierfür bedarf es einer Industrieplattform, welche die Erzeugung, den Verbrauch und die Speicherung von dezentralen Energiesystemen integriert, steuert und automatisiert. Gemeinsam mit unseren Investoren wollen wir die Entwicklung dieser Plattform weltweit vorantreiben und damit einen Standard etablieren“, sagt Dr.-Ing. Carsten Bether, Gründer und Geschäftsführer (CEO) von Kiwigrid. Daniel Söntgerath, Kiwigrid-COO, ergänzt: „AQTON SE, innogy SE und LG Electronics gehören in ihrem jeweiligen Segment zu weltweit führenden Unternehmen. Über 123 Millionen Kunden vertrauen auf ihre Produkte und Lösungen. Mit diesen strategischen Partnerschaften etabliert sich Kiwigrid als Industrieunternehmen und gestaltender Akteur der weltweiten Energiewende.“

„Wir sind über die außerordentlich positive Entwicklung von Kiwigrid, welche wir in den letzten Jahren begleiten und unterstützen konnten, sehr erfreut. Unser langjähriges Engagement hat nun für uns zu einem sehr attraktiven Ausstieg geführt.“ erklärte Dr. Frank Starrmann, Geschäftsführer der Innogy Venture Capital GmbH und bisheriger Leadinvestor bei Kiwigrid. „Darüber hinaus wird die Kiwigrid mit dem Eintritt dieser renommierten Unternehmen in den Gesellschafterkreis die nächste Entwicklungsphase beginnen. Dafür wünschen wir den Gründern, dem Team von Kiwigrid, sowie den Anteilseignern viel Erfolg.“

„Als erster Investor hat der High-Tech Gründerfonds den Weg vom Start-up zum Industrieplayer von Anfang an aktiv begleitet und das Potential der Idee hinter Kiwigrid früh erkannt.“ so Romy Schnelle, Investment Director des High-Tech Gründerfonds. „Es ist beeindruckend, was Kiwigrid geschaffen hat. Wir verabschieden uns aus dem Gesellschafterkreis mit substanziellen Fondsrückflüssen. Es ist der richtige Zeitpunkt, den Staffelstab an das internationale Industriekonsortium für den nächsten Wachstumsschub zu übergeben.“

Gemeinsam mit seinen Investoren möchte Kiwigrid noch bis zu zwei weitere strategische Partner an Bord holen. Das Kernelement der zukünftigen Zusammenarbeit wird die Kiwigrid-Plattform. Diese verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit und Intelligenz für das zukünftige Energienetz.

Über Kiwigrid
Kiwigrid betreibt die führende Industrieplattform für Energy IoT. Auf der Plattform werden dezentrale Energieerzeuger, Speichersysteme, intelligente Messsysteme, Verbraucher und Ladesysteme für Elektromobilität integriert, miteinander vernetzt und intelligent gesteuert. Auf dieser Infrastruktur basierend entwickelt Kiwigrid Lösungen für innovative Mehrwertdienste im Bereich des Energiemanagements. Die cloudbasierte Architektur gewährleistet höchste Skalierbarkeit und größte Sicherheit. Offene Schnittstellen und ein riesiges Partnernetzwerk sorgen für eine Konnektivität und Interoperabilität, die in Europa ihresgleichen sucht. Kiwigrids Partner und Kunden kommen vor allem aus den Sektoren Energie, Automobil, Telekommunikation, Elektronik und der Immobilienwirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter: www.kiwigrid.com

Über Innogy Venture Capital
Die Innogy Venture Capital GmbH ist eine Fondsmanagementgesellschaft, die sich auf Lösungen im Bereich dezentrale Energieversorgung spezialisiert hat. Der Investmentfokus liegt auf jungen europäischen Unternehmen, deren Technologien und Geschäftsmodelle den Energiemarkt der Zukunft aktiv mitgestalten. Mit einem Investitionsvolumen von 115 Mio. Euro ist der derzeit verwaltete Fonds „Innogy Renewables Technology Fund I“ ein in Europa führender Frühphasenfinanzierer in diesem Segment. Die Investoren des Fonds sind innogy SE und CEE Holding. Weitere Informationen finden Sie unter: www.innogy-ventures.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 600.000 Euro; insgesamt stehen bis zu 2 Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, innogy SE, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II). Weitere Informationen finden Sie unter: www.high-tech-gruenderfonds.de

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Romy Schnelle
Schlegelstr. 2
53113 Bonn
T.: +49.228.823001.00
F: +49.228.823000.50
r.schnelle@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de

Pressekontakte:
Innogy Venture Capital
Rebecca Harmuth
T: +49 231 438 2464
rebecca.harmuth@innogy-ventures.com

High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Stefanie Zillikens
T.: +49.228.823001.00
s.zillikens@htgf.de