Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

Kollege Roboter: Seedfinanzierung für Servicerobotik – Start-up ADLATUS ROBOTICS GmbH

Das Ulmer Start-up ADLATUS Robotics adressiert den neuen, rasant wachsenden Markt der professionellen Servicerobotik mit innovativen Produkten wie dem Reinigungsroboter CR700. Für die Entwicklung weiterer Produkte und für den Aufbau des Vertriebs erhielt ADLATUS nun eine Seedfinanzierung durch den High-Tech Gründerfonds (HTGF) und die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH.

Ob es um die Reinigung von Großmärkten, die Rasenpflege oder Security geht: Service-Roboter wie der 2016 vorgestellt Reinigungsroboter CR700 von ADLATUS Robotics übernehmen immer mehr Aufgaben autonom oder in Kooperation mit Menschen. Damit sparen Firmen im Bereich des Facility Managements, aber auch Endkunden aus Industrie und Handel, Kosten. Es kommt hinzu: Oft fehlt qualifiziertes Personal, die Sicherheitsanforderungen sind hoch, das Personal wechselt häufig und die Arbeitsbedingungen sind belastend und gefährlich.

Der Service-Roboter CR700 soll in diesem Frühjahr am Markt eingeführt werden und reinigt autonom und selbständig auch größere Flächen. Das Gerät ist vielfältig vernetzt und kann ideal im täglichen Betrieb eingesetzt werden. Zielgruppe sind Facility Management Unternehmen, die die Reinigung im Auftrag der Endkunden durchführen, aber auch Kunden aus Industrie und Handel, die ihre Objekte in Eigenverantwortung reinigen.

„Unsere Vision ist es, den stark wachsenden Markt der professionellen Servicerobotik entscheidend mitzugestalten. Wir sind offen für neue Produktideen und Geschäftsmodelle!”, sagt Matthias Strobel, Gründer und CEO der ADLATUS Robotics GmbH. „Unsere Produkte sind hierbei ausgelegt, dass Sie den Menschen unterstützen. Die hohe Autonomie des Reinigungsroboters, welche einen selbständigen Einsatz über einen längeren Zeitraum erlaubt, die Connectivity des Gerätes und dessen ergonomische Benutzerschnittstellen sowohl in der Programmierung als auch im täglichen Betrieb sind nur einige der USPs des Geräts“, ergänzt Dr. Siegfried Hochdorfer, Gründer und CTO des Unternehmens.

HTGF und die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg wollen das Unternehmen durch die Seedfinanzierung dabei unterstützen, weitere Produkte zu entwickeln und einen Vertrieb aufzubauen. Zeitlich versetzt will ADLATUS weitere Roboter Helfer entwickeln, produzieren und vertreiben. Der Vertrieb ist als Direktvertrieb und in Ergänzung dazu auch über klassische Händler organisiert.

Lucille Bonnet, Investment Manager beim HTGF, zum Investment: „Der Markt der professionellen Service Robotik ist zurzeit im Umbruch. Mit unserer Finanzierung wird Adlatus Robotics eine robuste und wirtschaftlich attraktive Lösung für industrielle und professionelle Umgebungen in 2017 auf dem Markt bringen. Dadurch soll Adlatus nicht nur von der wachsenden Akzeptanz von automatisierten Helfern profitieren, sondern sie auch unterstützen.“

Aus der Sicht von Dr. Josef Walek, Investment Manager bei der MBG, “hat das branchenerfahrene Gründerteam eine solide und skalierbare Plattformtechnologie für vielfältige Anwendungsfelder in einem sehr dynamisch wachsenden Markt entwickelt. Dieses Zusammenspiel aus Erfahrung, innovativen Produkten und großem Marktpotenzial hat uns besonders überzeugt.“

Kontakt:
ADLATUS Robotics GmbH
Matthias Strobel
Geschäftsführer
Kässbohrerstr. 19
89077 Ulm
Tel.: +49 731 96 42 78-0
info@adlatus-robotics.com

Über die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH (MBG)
Die MBG investiert branchenübergreifend in kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg und ist Managementgesellschaft des VC Fonds Baden-Württemberg. Mit dem Kapital des VC Fonds Baden-Württemberg und der MBG Baden-Württemberg entstehen aus innovativen Ideen zukunftsträchtige Produkte und Dienstleistungen. Ziel ist die Entwicklung junger, innovativer Unternehmen zu Markt- und Technologieführern. Die Investmentbeträge reichen bis € 2.5 Millionen. Die MBG bietet Seed-Investments, Start-up-Finanzierungen und Wachstumsfinanzierungen für etablierte Unternehmen.

Die MBG ist eine öffentlich geförderte Beteiligungsgesellschaft. Ihre Aufgabe ist die Verbesserung der Finanzierungsstruktur bei Existenzgründungen und mittelständischen Unternehmen. Das schafft die Grundlage für eine solide Unternehmensentwicklung und weiteres Wachstum. www.mbg.de

Über den Seedfonds Baden-Württemberg
Der Seedfonds BW investiert zusammen mit dem High-Tech Gründerfonds in junge Technologieunternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg in der frühen Gründungs- oder Seedphase. Die Investoren des Seedfonds BW sind neben dem Land Baden-Württemberg (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau), die L-Bank, die LBBW Venture Capital GmbH und die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH.

Kontakt:
Dr. Josef Walek
MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH
Werastr. 13- 17
70182 Stuttgart
Tel. +49 711 1645-786
Fax +49 711 1645-87786
josef.walek@mbg.de
www.mbg.de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 600.000 Euro; insgesamt stehen bis zu 2 Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Innogy, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Lucille Bonnet
Schlegelstr. 2
53113 Bonn
Tel.: +49.228.823001.00
Fax: +49.228.823000.50
info@htgf.de
www.high-tech-gruenderfonds.de