Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

Laclarée erhält 2 Mio. € Seedfinanzierung mit zwei der aktivsten Seedkapital-Investoren in Frankreich und Deutschland

Kreaxi (Frankreich) und der High-Tech Gründerfonds, HTGF (Deutschland) sowie Bpifrance und ein Bankenpool investieren in Laclarée. Das Investitionsvolumen liegt bei 2 Mio. €, einschließlich der nicht verwässernden Finanzierung. Laclarée entwickelt adaptive Brillen für die Korrektur von Altersweitsichtigkeit. Die Seedfinanzierung wird dazu genutzt, das Produkt bis Ende 2021 zur Industrialisierung und Marktreife zu führen.

In Europa sind mehr als 25 Millionen von Altersweitsichtkeit betroffene Personen mit Gleitsichtgläsern unzufrieden. Nach 3 Jahren Arbeit hat Laclarée eine adaptive Linsentechnologie auf Basis der Mikrofluidik patentiert, um diesen Menschen zu helfen. Laclarée hat einen tragbaren Prototyp entwickelt, der die adaptive Linsentechnologie mit den heute besten refraktiven Korrekturlinsen (Astigmatismus, Myopie oder Hyperopie) kombiniert. Dank dieser Technologie können diese Patienten ihre natürlichen Autofokusfähigkeiten wiedererlangen und in allen Entfernungen, verglichen mit den modernsten Gleitsichtgläsern, mit einem verbesserten Sichtfeld sehen. Das Funding ermöglicht Laclarée, das Team zu erweitern um die nächste voll integrierte Version der Brille für einen Kunden Akzeptanztest vorzubereiten. Dies ist ein wichtiger Schritt vor der Industrialisierung im Jahr 2021 und der Markteinführung im Jahr 2022.

“Wir freuen uns sehr, dass Kreaxi und der HTGF in unser Unternehmen investiert haben und damit unseren internationalen Anspruch bestätigen: Es wird für die Entwicklung von Laclarée hervorragend sein”, so der CEO Bruno BERGE.

“Da die Alterssichtigkeit nach dem 45. Lebensjahr fast alle Menschen betrifft und Gleitsichtgläser immer noch einen erheblichen Teil der Bevölkerung unzufrieden machen, zielt Laclarée auf einen riesigen Markt von Milliarden von Brillenträgern auf der Welt ab. Wir sind überzeugt, dass das Team von Laclarée dank seiner tiefen Technologie eine disruptive Lösung auf den Markt bringen kann”, ergänzt Sébastien Touvron, CEO und Managing Partner bei Kreaxi.

Lucille Bonnet, Senior Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds, fährt fort: “Die Brillen von Laclarée sind einzigartig, weil sie vom ersten Tag an so konzipiert wurden, um Leistung und Ästhetik zu vereinen, was der Schlüssel zur Erschließung des bestehenden und wachsenden Marktpotenzials ist.“

Über Laclarée
Laclarée wurde 2016 von Bruno Berge, Physiker und Unternehmer, gegründet und durch ein Team, das High-Tech-Kenntnisse in den Bereichen Optik, Elektronik, Materialien und Mikrofluidik vereint, ergänzt. Das Unternehmen verfügt über Labore in der Ecole Normale Supérieure de Lyon und wird von Bpifrance unterstützt. Laclarée wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter i-LAB in Frankreich und SME-Instrument in Europa.
Für hochauflösende Pressefotos, mehr Material besuchen Sie bitte unsere Plattform: link_to_more_material .

Kontakt
Laclarée
ENS-Lyon Monod Standort
46 Allée d’Italie
69007 Lyon
Frankreich.
T.: +33 4 72 72 89 65
contact@laclaree-vision.com
www.laclaree-vision.com

Über KREAXI
KREAXI ist einer der führenden französischen Venture-Capital-Spezialisten, der in Start-ups in der Frühphase mit hohem Wachstumsprofil investiert und 150 Mio. € über paneuropäische Fonds und Regionalfonds verwaltet. KREAXI hat seit den letzten 30 Jahren mehr als 550 Unternehmen unterstützt (davon 21 an die Börse gegangen), hat ein aktives Portfolio von 75 Unternehmen, mit einem Team von 13 Mitarbeitern in Lyon und Paris.

Kontakt
Sébastien TOUVRON
T.: +33 4 72 52 39 39 39
www.kreaxi.com

Über den High-Tech Gründerfonds (HTGF)
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt 895,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 560 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences. Über 2 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.400 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds
Lucille Bonnet
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
T.: +49 228 823 00 134
l.bonnet@htgf. de
www.htgf.de