Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

Logistik-Digitizer BLACKBOX Solutions erhält 2 Millionen Euro Seed Funding

  • Bayern Kapital, der HTGF und ein Business Angel aus dem BayStartUP Investoren-Netzwerk investieren in IoT-Logistik-Startup
  • BLACKBOX Solutions will erstmals nahtlose Ortungssensoren bieten, die den interlogistischen Warenfluss zwischen Standorten über Funknetze sichtbar machen.

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) – Deutschlands größter Seed-Investor – sowie Bayern Kapital und ein weiterer privater Investor aus dem BayStartUP Investoren-Netzwerk investieren einen siebenstelligen Betrag in das Logistik-Startup BLACKBOX Solutions GmbH. BLACKBOX Solutions konnte sich zudem weitere Mittel aus dem Bayerischen Programm zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen (BayTOU) sichern, sodass insgesamt rund 2 Mio. Euro Seed-Finanzierung zur Verfügung stehen. Die Münchner machen mit ihrer smarten Tracking-Lösung Logistikprozesse über alle Lieferwege und Lagerstätten hinweg transparent. Das Ziel: ein vollständiges und durchgängiges digitales Abbild des realen Warenflusses – ohne notwendige Integration der Anwendung in die bestehende Funkinfrastruktur der Kunden.

BLACKBOX Solutions entwickelt Sensoren, die – im Gegensatz zu bisher gängigen GPS/GSM-basierten Lösungen – industrielle Assets sowohl unter freiem Himmel als auch in Lagerhallen orten und batteriebetrieben über Jahre autark im Feld verbleiben können. Bei der Lösung von BLACKBOX Solutions kommen vernetzte Sensoren zum Einsatz, die das Unternehmen an Waren und Ladungsträgern anbringt. Die Sensoren ermitteln automatisch deren Ort und Zustand – zum Beispiel Temperatur – und können diese Daten zukünftig von nahezu jedem Ort der Welt aus an die IT-Systeme der Kunden übermitteln. Das funktioniert zu vergleichsweise geringen Kosten und kabellos über öffentlich verfügbare Funknetze. BLACKBOX Solutions nutzt dazu LPWAN (Low Power Wide Area Network) Technologien. Die Sensoren des Unternehmens können jahrelang wartungsfrei betrieben werden und Daten übermitteln. Zusammen mit umfassenden Software-Services zur Auswertung der Informationen liefert BLACKBOX Solutions seinen Kunden – darunter bereits namhafte Industrieunternehmen, Automobilhersteller und Logistikdienstleister – wertvolle Erkenntnisse über ihre Waren- und Logistik-Prozesse.

Dr. Georg Ried, Geschäftsführer bei Bayern Kapital, sagt: „Eine effiziente und schnelle Logistik wird für unsere Volkswirtschaft immer wichtiger – und ist dabei noch in hohem Maße analog. BLACKBOX hat eine digitale Lösung entwickelt, mit der die Logistik über alle Lieferwege und Lagerstätten hinweg transparenter, zuverlässiger und flexibler werden kann. Kurzum, ein überzeugendes digitales Produkt in einem stark wachsenden Markt.“

Christian Ziach, Investment Manager beim HTGF: „Logistik ist ein Wachstumsmarkt, für den BLACKBOX Solutions eine aus unserer Sicht höchst innovative Lösung bietet, die neue Effizienzpotenziale erschließt. Viele Firmen, die sich eine transparente Logistikkette wünschen, scheitern heute an Lösungen zur Erfassung, Übermittlung und Auswertung von Daten in Echtzeit, da die IT-Integration zu zeitaufwändig und kostenintensiv ist. Der Ansatz von BLACKBOX Solutions überwindet diese Barrieren.“

Dr. Thomas Fusch, Deutschlandchef des weltweit tätigen Automotive Logistikers Schnellecke: „Wir evaluieren systematisch neue Technologien zur Digitalisierung der Supply Chain. Bestechend am Ansatz von Blackbox finden wir, dass damit Ladungsträger und Behälterbewegungen – auch ohne lokale Infrastruktur – über die gesamte Lieferkette hinweg sichtbar werden.“

Dr.-Ing. Wolfgang Vogl, Gründer und Geschäftsführer von BLACKBOX Solutions: „Im Vorfeld der Runde hat uns das BayStartUP Team ideal unterstützt und geholfen, einen privaten Investor aus dem BayStartUP Investoren-Netzwerk von unserer Lösung zu überzeugen. Mit dem HTGF im Lead ist dann gemeinsam mit BayernKapital und dem Privatinvestor ein schlagkräftiges Konsortium zur Finanzierung entstanden.“

Über BLACKBOX Solutions
Die BLACKBOX Solutions GmbH bringt mit ihren smarten Tracking-Lösungen Licht ins Dunkel der Logistikprozesse – über alle Lieferwege, Lagerstätten und Aufenthaltsorte hinweg und dank neuster IoT-Technologien besonders aufwandsarm und damit höchst effizient. Industrieunternehmen erhalten mit Lösungen von BLACKBOX erstmals volle Transparenz über Ort und Zustand all ihrer Waren, Ladungsträger und Logistik-Assets und können so ihre Logistikprozesse deutlich effizienter gestalten. End-to-End Lösungen von BLACKBOX Solutions sind für das Management von Millionen Assets ausgelegt. Sie eignen sich aber auch für die besonders aufwandsarme Digitalisierung von Logistikprozessen in KMUs. Zahlreiche Unternehmen aus Industrie, Automobilfertigung und Logistik zählen deshalb zu den Kunden der innovativen Logistik-Digitizer aus München.

Kontakt
BLACKBOX Solutions GmbH
Dr.-Ing. Wolfgang Vogl, Geschäftsführer
Landshuter Straße 26
85716 Unterschleißheim
T: +49 89 2190973-62
w.vogl@bx-s.de
www.bx-s.de


Über Bayern Kapital

Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit elf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 325 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital rund 290 Millionen Euro Beteiligungskapital in 265 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 5000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden. www.bayernkapital.de

Kontakt
Bayern Kapital
IWK Communication Partner
Ohmstraße 1
80802 München
Benedikt Nesselhauf
T: +49 89 2000 30-30
bayernkapital@iwk-cp.com

 

Über BayStartUP
BayStartUP ist das bayerische Startup-Netzwerk für Gründer, Investoren und Unternehmen. Mit den Bayerischen Businessplan Wettbewerben, einem umfangreichen Coaching-Angebot und Deutschlands größtem Investoren-Netzwerk unterstützt es Startups bei der Optimierung ihrer Strategie, dem Aufbau ihres Unternehmens und der Suche nach Gründungs- oder Wachstumskapital. Für private und institutionelle Investoren sichert BayStartUP einen qualifizierten Dealflow und bietet Startup-Insights auf exklusiven Business Angel Meetings und Investorenkonferenzen. Mit bundesweiten Startup-Industrie-Matchings und konzeptionellen Angeboten berät BayStartUP etablierte Unternehmen bei der Entwicklung geeigneter Strategien für die Zusammenarbeit mit Startups. Über BayStartUP haben Gründer Kontaktchancen zu mehr als 300 aktiven Business Angels sowie über 100 institutionellen Investoren und öffentlichen Kapitalgebern. Im vergangenen Jahr vermittelte BayStartUP über 60 Mio. Euro Kapital, die Finanzierungsrunden liegen zwischen 50.000 und 6 Mio Euro. Durch BayStartUP begleitete Unternehmen sind mit über 13.100 Mitarbeitern am Markt aktiv und erwirtschaften einen Umsatz von fast 1,4 Mrd Euro (Stand 2017). Dazu zählen acht Börsengänge und Erfolgsgeschichten wie Flixbus, eGym, Magazino, Voxeljet, numares, Transporeon oder die va-Q-tec AG.

Kontakt
BayStartUp GmbH
Thyra Andresen
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
T: +49 89 388 38 38 14
andresen@baystartup.de
www.baystartup.de

 

Über Schnellecke Group
Für den Erfolg eines Unternehmens ist eine perfekte Supply Chain entscheidend. Mit seinen zahlreichen logistischen Dienstleistungen trägt Schnellecke mit rund 19.400 Mitarbeitern zum reibungslosen Materialfluss in der Automotive Industrie bei. Die ständige Optimierung der Wertschöpfungskette, insbesondere unter Einbeziehung der Digitalisierung, ist ein wesentlicher Faktor, um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Dafür ist Schnellecke seinen Kunden ein Partner, der Planung, Steuerung und Durchführung eines optimalen Materialflusses übernimmt. Warehousing, JIT, Sequenzierung, Modulmontage oder Verpackungslogistik – Schnellecke bietet seinen Kunden das gesamte Spektrum der Logistik. Und das überall auf der Welt.

Über High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt 892,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 500 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences. Über 2 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in rund 1.400 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Christian Ziach
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
T: +49 228 823 00-162
c.ziach@htgf.de
www.htgf.de