Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

Plasmions SICRIT® Sensor-Technologie überzeugt Investoren

Plasmion schließt erfolgreich Series A-Investitionsrunde mit starkem Konsortium ab. Neben den VC-Partnern Bayrische Beteiligungsgesellschaft (BayBG) und High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist auch ein erfahrener Business Angel aus dem BayStartUP-Netzwerk mit an Bord. Plasmion hat mit SICRIT® eine neuartige Ionenquellen-Technologie für die Massenspektrometrie entwickelt, welche nicht nur die bestehende chemische Analytik in Labors vereinfacht und verbessert, sondern auch industriell als hochempfindliche „elektronische Nase“ bzw. Online-Sensor (z.B. zur Sprengstoffdetektion) genutzt werden kann.

Das Augsburger Startup sichert sich fast eine Million Euro für die Weiterentwicklung und Vermarktung seiner Geruchsmesstechnik. Mit dem neuen Kapital soll vor allem der Bereich der industriellen Sensorlösung weiter ausgebaut, aber auch der internationale Vertrieb und die Entwicklung im Bereich Laboranalytik personell verstärkt werden.

High Tech Sprunginnovation Made in Germany

„Mit der SICRIT-Technologie ist Plasmion eine echte Sprunginnovation gelungen. SICRIT ermöglicht völlig neuartige Anwendungen im Bereich der chemischen Analytik sowie der industriellen  Qualitätskontrolle und Prozesssteuerung, die bis dato technisch nicht realisierbar waren.“, begründet BayBG-Investment-Manager Dr. Peter Graf das Engagement der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft und der anderen Kapitalgeber.

Dr. Marie Asano, Investment Managerin beim HTGF fügt hinzu: „Die SICRIT-Technologie ist vielversprechend, weil sie eine innovative, flexible Ionisationslösung im Bereich der Massenspektrometrie bietet, die die Etablierung einer neuen Standard-Ionisationstechnik sowie die Entwicklung einer neuen Sensortechnologie für industrielle Anwendungen ermöglicht.

Dr. Jan-Christoph Wolf, CEO von Plasmion, ist überzeugt: „Zusammen mit unseren erfahrenen Partnern wollen und können wir jetzt das volle Potenzial unserer Technologie auf die Straße bzw. in die Industrie bringen“.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt  892,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 500 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences. Über 2 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in rund 1.400 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Kontakt
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Marie Asano
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
T.: +49 228 82300163
m.asano@htgf.de
www.htgf.de