Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

PressMatrix erhält Series-A Investment in Höhe von 2,5 Mio Euro

Der Digital Publishing-Anbieter PressMatrix (www.pressmatrix.de) schließt mit Erfolg eine neue Finanzierungsrunde ab. Neben den bestehenden Investoren HTGF, LBBW Venture und Vilitas kann das Berliner Unternehmen die PDV Inter-Media Venture GmbH als neuen strategischen Investor für sich gewinnen. Mit dem neuen Kapital in Höhe von 2,5 Mio. Euro will Pressmatrix, neben der bestehenden Marktführerschaft in Deutschland, vor allem die voranschreitende Internationalisierung weiter ausbauen. Bisher bietet das 2011 gestartete Unternehmen Verlagen seinen Dienst in den USA, UK, Irland, Polen und Brasilien an. Weitere Länder sind in Planung.

„Das Pressmatrix-Team hat ein attraktives Angebot für die Verlagswelt aufgebaut. Wir freuen uns, dass wir das weitere Wachstum nun aktiv begleiten können“, sagt Renate Dempfle, Geschäftsführerin der PDV Inter-Media Venture GmbH

“Das überdurchschnittliche Potential der adressierten Märkte und das starke, erfahrene Management-Team lassen uns daran glauben, dass PressMatrix zu einer echten Erfolgsgeschichte wird”, äußert sich Mattias Götz, Investment Manager der LBBW Venture.

Auch der Bestandsinvestor HTGF, der in dieser Runde erneut in PressMatrix investiert hat, glaubt an das große Potential des Unternehmens. „Das Neu-Engagement der PDV sowie das wiederholte Engagement der bestehenden Investoren ist ein weiterer Beweis für die operative Exzellenz von PressMatrix und die große Bedeutung für die Verlagswelt“, begründet Romy Schnelle, Senior Investment Manager des HTGF.

„Unsere Technologie hilft den Verlagen, neue digitale Märkte im mobilen Umfeld zu erschließen. Durch das Investment können wir unsere Technologie weiterentwickeln, um den Verlagen innovative Erweiterungen und Zusatzdienste zur Monetarisierung ihrer Inhalte anzubieten“, äußert sich Daniel Höpfner, Gründer und Geschäftsführer von PressMatrix. „Zudem haben wir mit der PDV Inter-Media Venture GmbH einen starken, strategischen Partner, um unsere Position als Marktführer in Deutschland zu erhalten und neue internationale Märkte zu erschließen.“

Dank der Technologie von PressMatrix haben Verlage die Möglichkeit, sich der zunehmenden Digitalisierung und den damit einhergehenden Veränderungen am Markt sowie den Bedürfnissen ihrer Zielgruppen, anzupassen. Durch die einfache und automatisierte Lösung können jegliche Art von Publikationen auf mobilen Endgeräten, wie iPads und anderen Tablets, als auch auf Smartphones bereitgestellt und vermarktet werden. Die Verlage können dadurch ohne Integrationsaufwand und ohne initiale Projektkosten zusätzliche Interessenten erreichen.

Über PressMatrix
PressMatrix (www.pressmatrix.de) ist ein technischer Dienstleister, der es Verlagen und Unternehmen ermöglicht, Zeitschriften und Zeitungen als Applikation auf Tablets und mobilen Endgeräten anzubieten. Das Unternehmen hat eine einfache und automatisierte Lösung entwickelt, um Printpublikationen auf mobilen Geräten mit den Betriebssystemen iOS und Android zur Verfügung zu stellen. PressMatrix setzt dabei auf einen hybriden Technologieansatz, der sich einerseits am gewohnten Leseerlebnis von gedruckten Magazinen orientiert und andererseits die vielfältigen Möglichkeiten des mobilen Mediums für sich nutzt. PressMatrix wurde 2011 von Daniel Höpfner, Jens Gützkow und Christian Marsch gegründet. Derzeit sind 35 Mitarbeiter für das schnell wachsende Unternehmen im Einsatz.

Pressekontakt: Sabrina Rymarowicz | +49.30.2576205-23 | presse@pressmatrix.de

Über die PDV Inter-Media Venture GmbH
Die PDV Inter-Media Venture GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mediengruppe Pressedruck, welches sich an Wachstumsunternehmen beteiligt. Sie fokussiert mediennahe Angebote mit innovativen Geschäftsmodellen und guten Wachstumsperspektiven, die sich unter eigenständigen Marken an den nationalen und internationalen Markt richten. Dabei versteht sie sich nicht als reiner Kapitalgeber sondern nutzt, dort wo es sinnvoll ist, die Synergien innerhalb der Mediengruppe.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 17 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 573,5 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 301,5 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Romy Schnelle
Senior Investment Manager
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
Tel.: + 49 228 823001-00
ino@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de