Internet Explorer 8 Warnung Anscheinend verwenden Sie einen älteren Internet Explorer. Leider unterstützen wir, genau wie Microsoft, diesen Browser nicht mehr. Sie werden also Fehlermeldungen und ein inkonsistentes Design erleben.
Bitte haben Sie Verständnis und entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Logo HTGF

News

Rodos BioTarget erhält Startfinanzierung vom High-Tech Gründerfonds und hannover innovations fonds

 Die Rodos BioTarget GmbH (RBT) schließt erfolgreich eine Start-up-Finanzierungsrunde mit dem High-Tech Gründerfonds und dem hannover innovations fonds (hif) ab.

RBT entwickelt eine innovative und patentgeschützte Technologie zum gezielten Transport von medizinischen Wirkstoffen in den Mittelpunkt der zellulären Immunabwehr des Patienten. RBT nennt diese Transporter-Strukturen TargoSpheres®. Der Bestimmungsort dieser TargoSpheres® sind die sogenannten Antigen-präsentierenden Zellen, die auch als „Generale des Immunsystems“ bezeichnet werden. Im gesunden Menschen koordinieren diese Zellen die Immunabwehr. In genau diesem Zelltyp können sich allerdings auch manche Krankheitserreger wie das HI-Virus oder das Hepatitis C-Virus verbergen und sich so vor dem Abwehrsystem tarnen. Auf andere Weise – aber ebenso effektiv – gelingt es manchen Krebszellen, sich dem koordinierten Angriff dieser Immunzellen zu entziehen. Die Medizin hat hierfür keine wirksamen Therapien.

Die Technologie der RBT soll die kompromittierte Abwehr gegen gefährliche Viren und Krebszellen wieder herstellen. Der Trick dazu: TargoSpheres® erkennen selektiv spezielle Strukturen auf der Oberfläche der entscheidenden Immunzellen und sind damit in der Lage, gezielt geeignete Wirkstoffe in diese Zellen einzuschleusen. Dies soll es letztendlich ermöglichen, die Pathogene wie auch die Krebszellen zu zerstören.

Rodos BioTarget wird sich mit ihren Entwicklungen auf die bereits genannten Indikationen spezialisieren. Parallel dazu entwickelt das Unternehmen bereits in einer ersten Kooperation mit einem Pharmaunternehmen Anwendungen für andere Anwendungsgebiete.

Diese Chance begeistert den CEO und kaufmännischen Geschäftsführer Dr. Marcus Furch: „Wir sind sehr glücklich darüber, in dem derzeit schwierigen Marktumfeld als junges Biotechnologieunternehmen eine Finanzierungsrunde unter Beteiligung kompetenter Partner erreicht zu haben, die es uns ermöglichen wird, unsere Plattformtechnologie zunächst in der Präklinik zu validieren und weitere wertsteigernde Schritte für RBT voranzutreiben.“

Dr. Robert Gieseler, CSO des Unternehmens, erläutert ergänzend, wohin der Weg der RBT führen soll: „Wir sehen in unserer TargoSphere®-Technologie einen klaren Nutzen für Partner in der Pharma-Industrie. Neue Wirkstoffe können nun für ungelöste Probleme in der Bekämpfung von Infektionskrankheiten und Krebs entwickelt werden. TargoSpheres® erlauben zudem, bereits etablierte Wirkstoffe neu zu definieren und effektiver einzusetzen.“

„Wir möchten dazu beitragen, diese vielversprechende Technologie weiter zu evaluieren und damit den Weg zu neuen, dringend benötigten Therapien zu beginnen. Dabei setzen wir auf ein erfahrenes komplementäres Gründer- und Managementteam.“ erläutern Dr. Caroline Fichtner, Investmentmanagerin beim High-Tech Gründerfonds, und Dr. Bert Brinkhaus, Geschäftsführer von EnjoyVenture und verantwortlich für den hannover innovations fonds, die Gründe für die Beteiligung der beiden Seedfonds.

Die Technologie der RBT wurde 2004 in den USA erfunden, dort bis zum Nachweis der Tragfähigkeit des Konzepts fortentwickelt und mit der Gründung des Unternehmens RBT Ende 2008 durch Dres. Michael Scolaro, Robert Gieseler, Jörg Ruppert und Marcus Furch nach Deutschland transferiert. Die Gründer haben erhebliche Eigenmittel in die Frühphase der Entwicklung investiert und bringen langjährige internationale Erfahrung aus Medizin und Wissenschaft, Forschung und Entwicklung, Management und Industrie sowie der Risikokapital-Branche mit.

Mit der Start-up-Finanzierung durch den High-Tech Gründerfonds und den hannover innovations fonds will RBT ihre Technologie systematisch für die Anwendung in Klinischen Studien weiter entwickeln.

Über Rodos BioTarget:
Neue Wege zur Bekämpfung von Krebs und Infektionen. In unheiliger Allianz unterlaufen Krebszellen wie auch manche Infektionserreger wirksam die Immunabwehr des Menschen. Beide torpedieren mit gleicher Zielsicherheit jene Zellen, die unsere körpereigene Abwehr steuern und koordinieren. Die Konsequenz: Der Tumor oder Krankheitskeim wird nicht wirksam attackiert, und auch die besten Medikamente bleiben wirkungslos. Hier lässt eine patentierte Plattformtechnologie der Rodos Biotarget GmbH (RBT) auf Abhilfe hoffen: mit TargoSpheres®, einem sog. Nanocarrier-System, können potente Wirkstoffe exakt in die betroffenen Zellen gelenkt werden. Ziel ist es, die Schlagkraft dieser Zellen wieder herzustellen. Das Biotech-Unternehmen konzentriert sich selbst auf die Entwicklung einer kleinen Auswahl krebs- und infektionsspezifischer Anwendungen und beabsichtigt, Produkte für andere Indikationen zusammen mit Pharma-Partnern zur Marktreife zu bringen.

Zusätzliche Information entnehmen Sie unserer Internetseite: www.biotargeting.eu

Kontakt:
Rodos BioTarget GmbH
Medical Park Hannover
Feodor-Lynen-Str. 23
30625 Hannover
www.biotargeting.eu

Dr. Marcus Furch (CEO)
Dr. Robert Gieseler (CSO)
T +49 (511) 1054-0339
F +49 (511) 214-7076
info@biotargeting.eu

Über den hannover innovations fonds / EnjoyVenture:
Der hannover innovation fonds (hif) ist ein regionaler Venture Capital Fonds der Wirtschaftsförderung der Stadt und Region Hannover. Der Fonds investiert in die Frühphasen viel versprechender Technologieunternehmen der Fokusbranchen Automotive/optische Technologien, IKT, Lifescience/Gesundheit und Energie. Der hif wird von EnjoyVenture gemanaged.

EnjoyVenture ist eine unternehmergeführte Beteiligungsgesellschaft für Seed- und Start-up-Finanzierungen innovativer Technologieunternehmen. Der Investmentfokus liegt in den Bereichen ausgewählter IT/Software-Lösungen, Nano-/Mikrosystemtechnik, Fertigungs-/Automatisierungstechnik, Medizintechnik und Telekommunikation. Besondere Expertise hat EnjoyVenture in der Strukturierung von Spin-off-Finanzierungen aus Konzernen und technisch-wissenschaftlichen Institutionen.

Aktives Coaching, intensives Networking und Managementbegleitung gehören zum Selbstverständnis von EnjoyVenture als Industrial Advisor und Investor. Der EnjoyVenture-Partnerkreis verfügt über langjährige Unternehmer-, Finanzierungs- und Industrie-Expertise sowie die damit verbundenen Netzwerke. Seit der Gründung im Januar 2000 ist EnjoyVenture 21 Unternehmensbeteiligungen eingegangen. Aktuell verwaltet EnjoyVenture vier Venture Capital-Fonds mit einem Gesamtvolumen von ca. 40 Mio. Euro.

Kontakt:
EnjoyVenture Management GmbH
Büro Düsseldorf
GAP 15
Graf-Adolf-Platz 15
D-40213 Düsseldorf
Tel. +49 (0211) 239 551 70
Fax +49 (0211) 239 551 77

Büro Gelsenkirchen (Hauptanschrift):
Zeche Holland
Ückendorfer Strasse 237e
D-45886 Gelsenkirchen
Tel. +49 (0209) 957 185 00
Fax +49 (0209) 957 185 07

Büro Hannover
Technologie-Centrum Hannover (TCH)
Vahrenwalder Straße 7
D-30165 Hannover
Tel. +49 (0511) 300 333-22
Fax +49 (0511) 300 333-99
office@EnjoyVenture.de
www.EnjoyVenture.de

Über den High-Tech Gründerfonds:
Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die viel versprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung von bis zu 500.000 Euro sollen die Start-ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines “proof of concept” oder zur Markteinführung führen. Der High-Tech Gründerfonds verfügt über ein Volumen von rund 272 Mio. Euro. Investoren der Public Private Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW-Bankengruppe sowie die sechs Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Robert Bosch, Daimler und Carl Zeiss.

Kontakt:
High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Dr. Caroline Fichtner
Ludwig-Erhard-Allee 2
53175 Bonn
T +49 228 – 96568500
F +49 228 – 96568550
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de